Brennvorgang

Vom schweren grauen Kalkstein zum federleichten weißen Kalk.

Das Wichtigste in der Kalkherstellung ist ausreichende Hitze. Brennvorgang.Temperaturen zwischen 900 und 1200 °C lassen das natürliche Kohlendioxid aus dem Stein entweichen und machen aus Kalkstein den begehrten Branntkalk.

Das Brennen erfolgt in modernen, energieoptimierten automatisierten Ofenanlagen (Schachtöfen), die die gleichbleibende Qualität des Branntkalks gewährleisten.

 

Der Verfahrensablauf im Ofen:

  • Vorwärmzone (hier wird der Kalkstein durch die heißen Verbrennungsgase erwärmt)
  • Brennzone (hier findet der eigentliche Entsäuerungsvorgang statt)
  • Kühlzone (hier erwärmt der Branntkalk die Verbrennungsluft und kühlt dabei ab)

hier gleich weiter