Das wird Sie sicherlich überraschen:

 

Als Baustoff hinterlässt Beton einen kleineren ökologischen Fußabdruck als Holz!

Das belegen unabhängige Forschungsprojekte aus Österreich und Skandinavien. Eine weitere Studie zeigt, dass die offizielle CO2-Bilanz von Beton schlichtweg falsch berechnet wird!

 

Wie heizt und kühlt man ein Gebäude einzig mit der Kraft der Sonne? Thermische Bauteilaktivierung ist die Lösung!

 

Sie werden keinen Unterschied finden: Ist die Zementproduktion in Vollbetrieb, oder wurde der Ofen für die jährliche Winterrevision gestoppt? Die Emissionen rund um das Zementwerk sind in jedem Fall so gering, dass man keinen Unterschied messen kann – die Luftqualität im Bereich des Zementwerks entspricht sogar der eines Luftkurorts!

 

Den Einsatz von Brennstoffen auf den Kopf gestellt:  2007 wurden ca. 20 % Alternativbrennstoffe und ca. 80 % Regelbrennstoffe bei LEUBE eingesetzt. Inzwischen drehte sich das Bild:

Bereits 80 % Alternativbrennstoffe werden heute zur Zementklinkererzeugung eingesetzt, und der Anteil von fossilen Brennstoffen ist mittlerweile auf 20 % geschrumpft!

 

40 Jahre Vorsprung – die CO2-Emissionen von LEUBE sind bereits seit 10 Jahren niedriger als das vom Europäischen Zementverband gesteckte Ziel für 2050!

 

Diese und viele weitere nicht weniger überraschende Fakten finden Sie in den aktuellen LEUBE NEWS.

Hier einfach zum Durchblättern:

 

… und hier zum Downloaden.

 

Wir wünschen eine spannende Lektüre und viele neue Erkenntnisse!